Flaschenpost

Eingetragen bei: Europa, Meine Reisen, Schottland | 2

Ich habe mir einen Wunsch auf meiner Bucket List erfüllt und auf einer ganz besonderen Reise eine Flaschenpost aufgegeben. Das Postamt hat sehr zuverlässig gearbeitet und die Flaschenpost unerwartet schnell zugestellt. Aber der Reihe nach…

Diesen Sommer haben wir einen Segeltörn nach Schottland unternommen. Zunächst ging es über die Nordsee von Hamburg nach Peterhead auf die Ostseite Schottland. Wir haben die Fahrt durch den Caledonian Canal auf die Westseite Schottlands genossen. Von Oban aus sind wir dann zur Isle of Mull aufgebrochen. Tobermory, die Hauptstadt der Isle of Mull, war genau der richtige Ort, um die Flaschenpost zu schreiben.

Da wir ja mit unserem Segelboot „Löwenzahn“ unterwegs waren, haben wir die Flaschenpost von an Board aufgegeben. Über Board ging die Post im Atlantik/Sound of Mull…Die Spannung, ob die Post jemals irgendwo wieder an Land geht war groß…

Einige Wochen später und wieder zu Hause im Alltag angekommen, erreichte mich eine wundervolle Email aus Südengland. Eine Familie mit Kindern hatte die Flaschenpost in ihren Ferien an einem Strand auf der schottischen Insel Eigg gefunden. Die Freude beim Finden und Öffnen war wohl groß 🙂

Für mich eine tolle Erfahrung und wer weiß, vielleicht ist es ja nicht meine letzte Flaschenpost gewesen.

2 Antworten

  1. Peter

    Oh, wie schön! 🙂 Und ich hoffe doch sehr, dass es tatsächlich nicht deine letzte Flaschenpost war.
    Von mir sind wohl auch noch ein paar Buddeln in britischen Gewässern unterwegs. Und das, obwohl ich noch nie dort war! 😀

    • Jana

      Hallo Peter. Danke für deinen Kommentar. Vielleicht finde ich ja mal einer Deiner Flaschen :-). VG Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.